· 

Sternenkind Louisa

STERNENKIND🌟

Unsere Geschichte von unserem Engel Louisa & ihren 2 (3) Geschwister:

Louisa war ein sehr starke Kämpferin & war/ist der größte Wunsch von uns...

Unsere "Lou" wie ihr Papa sie liebevoll nennt, ist am 05. Mai 2015 um 9:20 Uhr mit 2450g & einem KU von 33,2 cm in Marburg geboren,
Sie ist im Stern Zeichen Stier geboren.

Sie hatte ihre Flügelchen dabei und flog am 06. Mai 2015 nach Hause über die Regenbogen Brücke...


Nach 2 Fehlgeburten durften wir 10 Monate nach der letzten endlich wieder positive testen! 
Diese Schwangerschaft war anders... Wir waren ängstlicher als je zuvor und die Schwangerschaft wurde wieder von Blutungen überschattet. Aber unserer Bohne (wie wir sie liebevoll nannte) kämpfte sich ins Leben!

Nun kam der Schlag:

Am 05. Januar 2015 ich freute mich meine kleine Donnerfee wieder zusehen, ich War nun schon in der 21.ssw...
Sie schallte mit dem Gerät hin & her war sehr ruhig das einzige was ich gesehn habe ist das von unserer kleinen das Herz geschlagen hat...
Ich hatte Angst große Angst das mit meinem Kind was nicht stimmt...

Wir fuhren in eine spezial Klinik nach Frankfurt. 
Die Ärztin hat ein Ultraschall gemacht, bestimmt 45 min, sie wurde immer Stiller und drückte den Kopf vom Ultraschall immer tiefer in mein Bauch, ich dachte nur mein armes Kind deine Mama ist bei dir Es wird alles gut...
Doch dann kam der Schock...
Sie hängte den Kopf ans gerät und sagte:

"Ihr Kind ist schwer krank!"
Und dann verließ sie den Raum...
Meine Welt brach zusammen, konnte es nicht glauben, unser Baby war krank, wie krank?, was bedeutet das?, fragen die mich gefrieren ließen...

Sie litt an einem OEIS- Symtrom...
Das heißt sie hat einen offenen Bauch dort lag Leber Magen und Darm drin, 
Sie hatte nur eine Niere und kein Darmausgang...

Wir mussten uns entscheiden!

Am nächsten morgen war die Entscheidung da:
"Wir kämpfen mit ihr egal wie lange sie es schafft!"
Die Wochen vergingen mein Bauch wurde größer, endlich!
Gott, was hab ich mein Bauch und die kleine geliebt...
Haben viele schöne Dinge gemacht:
-Babybauch bemalt
-Babybauch Bilder mit Papa
-Gipsabdruck hat ihr Papa gemacht das war lustig meine kleine Beule
-Spieluhr angemacht und auf den Bauch gestellt
-Hunde-Bauch kuscheln 
-Papa hatte immer viele Geheimnisse und erzählte es ihr
-Wenn Papa endlich daheim war und seine Hand auf den Bauch legte kam sie zu Ruhe
Und wehe er ging arbeiten, am liebsten wäre sie mit den sobald die Tür ging war Lou wach...
Wenn sie eins geliebt hat dann ihren Papa...Die Zeit rückte näher es kam der 04. Mai 2015 ich musste ins Krankenhaus denn am 05. Mai 2015 sollten wir endlich eine kleine Familie werden... 

Um 7:30 uhr ging es los Vorbereitung für den Kaiserschnitt...
Es War echt kein Spaziergang und tat echt weh aber das kostbarste werde ich bald sehn, unsere Tochter...
Dann ging alles ganz schnell...
Narkose und weg war ich...
Ich hörte nur:
"Die kleine ist stabil!" Ich War erleichtert und war wieder weg...
Sie sagten 2 mal "sie müssen Atmen" & plötzlich ganz aggressiv "Atmen Sie jetzt bitte"... Ich konnte nicht als hätte ich das atmen verlernt, ich hatte in keiner Sekunde Angst das ich ersticke denn ich wusste mein Kind geht es gut und dann war mir alles andere egal... 

Ich kam aufs Zimmer mein Freund wartete schon auf mich... 
Ich durfte auch dann endlich unsere Tochter sehn wurde mit dem Bett auf die Kinder intensiv gefahren...

Da lag sie, meine Fee sie war so perfekt und alles so Mini.... Aber Sie hat uns zu Eltern gemacht...
Ich War so unglaublich stolz sie hat gekämpft und es jeden gezeigt... 
Unsere Kampfmaus lebt und sieht so perfekt aus... 

Am Tag danach, 06. Mai 2015 die intensiv rief an und hat nach uns gefragt, es waren die Chef Ärzte die unsere Lou betreuten...
Und so sind wir hin...

Dann kam das schlimmste...
..."Die Lungen sind zu klein, es gibt keine Chancen für Louisa!" 
Puuh das saß! Ich stand unter Schock...
Wir sind doch gerade erst Eltern geworden und jetzt nehmt ihr sie uns einfach wieder...
Wir wollten sie nicht mehr leiden lassen & und haben beschlossen die Maschinen abzustellen sobald die Engsten aus der Familie da sind... 
Sie kamen auch alle, selbst der Pfarrer der Lou noch am tag davor getauft hat...

Nun lag mein über alles geliebtes Mädchen in meinen armen... 
Die Maschinen wurden abgeschaltet....
Sie ist eingeschlafen für immer! 
Ich werde nie vergessen wie erleichtert sie war das wir sie gehn lassen... 
Ich hielte sie noch 2 Stunden... 
Dann wurde sie gebadet und angezogen,
Und kam dann in ein Raum wo sie in einem Weidenkorb lag, jeder der wollte konnte sie noch mal nehmen, sie kuscheln oder sie einfach nur sehen! Sie sah so perfekt aus so wunderschön, die perfekte Mischung von uns!

Am abend bin ich und meine Schwester noch mal zu Lou, sie wurde fotografiert von einer Fotografin von DEIN-STERNENKIND.EU...
Am Ende hielt ich sie fest und sagte ihr alles was ich sagen wollte das ich sie über alles liebe & das Mama und Papa stark bleiben für sie & wir für Sie kämpfen so wie sie immer gekämpft hat... 

Am 07. Mai 2015 bin ich nach hause zu meinen Hunden und hab mich in mein Bett gelegt mit meinem freund und ich weinte mich wieder in den Schlaf....
.......

Es tut mir so leid..... 😭😭😭😭

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ross (Donnerstag, 05 Juli 2018 10:45)

    Danke das du deine berührende Geschichte mit uns teilst <3